«

Bei den Abbacher Schützen gibt es zwischenzeitlich schon vier Majestäten

Proklamation: Die Kgl. Priv. Feuer-u. Zimmerstutzengesellschaft wird von Johann Stockmeier und Christl Appoltshauser regiert

Die Königlich-Privilegierte Feuer- und Zimmerstutzengesellschaft Bad Abbach hat im voll besetzten Nebenzimmer ihre Majestäten gekürt. Zwischenzeitlich gibt es Jugendkönig, LG Königin u. König sowie LP König. Schützenmeister Andreas Diermeier bedankte sich zur Eröffnung bei den Sponsoren und bei Christine u. Franziska Sedlmeier, die sich dieses Jahr um die kostenlose Beschaffung der Preise kümmerten. Bei der Krönung der Majestäten durch die Sportleiter Franz Reisinger und Markus Hagl war auch wieder etwas kurios dabei. Johann Stockmeier wurde mit einer Brezenkette (bei der LP wurde er 3.König) und einem Pokal (bei LG wurde er sogar Schützenkönig) ausgezeichnet. Den „Goldenen Schuss“ bei den Damen feuerte dieses Mal Christl Appoltshauser ab. Sie wurde Schützenliesel und es musste nur noch der König an ihrer Seite gefunden werden. Johann Stockmeier war es, der mit einem guten Schuss  zum neuen Schützenkönig gekürt wurde. Luftpistolenkönig wurde Dr. Benedikt Grünewald und bei der Jugend ging die Königskette an Lena Rötzer. Selbstverständlich wurden auch die Knacker- und Brezenketten verteilt. Zweite bei den Damen wurde Monika Diermeier, bei den Herren Franz Reisinger, bei der Jugend Marcel Meier und Zweiter in der Disziplin Luftpistole wurde Andreas Diermeier. Dritte bei den Damen wurde Gordana Pfeiffer, bei den Herren Franz Sedlmeier bei der Jugend Tobias Diermeier und in der Disziplin Luftpistole erreichte Johann Stockmeier den dritten Platz. Nach der Proklamation stifteten die Schützenköniginnen u. Schützenkönige für das „gewöhnliche Volk“ eine Brotzeit und Göttertrunk. In geselliger Runde endete im Gasthof zur Post das königliche Schießen am späten Abend.

 

Das Bild zeigt die Majestäten sitzend von links: Lena Rötzer, Christl Appoltshauser, Johann Stockmeier u. Gordana Pfeiffer.

Links stehend: Marcel Meier, Franz Reisinger, Franz Seidlmeier, Dr. Benedikt Grünewald, Tobias Diermeier, Monika Diermeier u. Andreas Diermeier.